top of page
  • AutorenbildJulia

Seelische Gesundheit: Zahlen & Fakten

Aktualisiert: 3. Sept. 2023

Ich komme zurzeit mit vielen Menschen aus verschiedenen Bundesländern ins Gespräch und werde oft gefragt, ob der Bedarf für psychologischer Begleitung denn überhaupt da sei. Deshalb habe ich euch heute ein paar Zahlen und Fakten zum Thema rausgesucht. Die Quellen sind unten verlinkt.

Dieser Artikel kann dir aufzeigen, dass du nicht alleine mit deinem Thema/Problem bist und soll dich ermutigen, darüber zu sprechen.

Ich kann verstehen, dass Hemmungen bei dem Gedanken an eine professionelle Begleitung da sind und gerade dann hoffe ich, dass dieser Artikel dir aufzeigen kann, wie wichtig eine gesunde Psyche für dein Leben ist.





Zahlen & Fakten

Weltweit²:
  • "Fast jeder dritte Mensch leidet im Laufe seines Lebens an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung."

  • "Rund zehn Prozent der Fehltage bei den Berufstätigen gehen auf Erkrankungen der Psyche zurück."

  • "Weltweit zählen Depressionen, Alkoholerkrankungen, bipolare Störungen und Schizophrenien zu den häufigsten Erkrankungen."



Deutschlandweit³:
  • "Bundesweit erfüllt mehr als jeder vierte Erwachsene im Zeitraum eines Jahres (27,8 % der Bevölkerung) die Kriterien einer psychischen Erkrankung. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen Angststörungen (15,4 %) , gefolgt von affektiven Störungen (9,8 %, unipolare Depression allein 8,2 %) und Störungen durch Alkohol- oder Medikamentenkonsum (5,7 %)."

  • "Für die 17,8 Millionen Betroffenen und ihre Angehörigen ist eine psychische Erkrankung mit massivem Leid verbunden und führt oft zu schwerwiegenden Einschränkungen im sozialen und beruflichen Leben. Von 17,8 Millionen betroffenen Personen, nahmen nur 18,9 % Kontakt zu Leistungsanbietern auf."

  • "Noch heute werden psychische Erkrankungen vielerorts tabuisiert. In Teilen der Bevölkerung lösen sie Verunsicherung und Ängste aus. Dementsprechend empfinden sich Betroffene als stigmatisiert und ausgegrenzt."

  • "Psychische Erkrankungen zählen in Deutschland nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bösartigen Neubildungen und muskuloskelettalen Erkrankungen zu den vier wichtigsten Ursachen für den Verlust gesunder Lebensjahre."

  • "Menschen mit psychischen Erkrankungen haben zudem im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine um 10 Jahre verringerte Lebenserwartung."

  • "Im Jahr 2021 nahmen sich in Deutschland etwa 9200 Menschen das Leben."


Money, Money, Money³:
  • "Die direkten Kosten, also Kosten, die im Gesundheitswesen unmittelbar aufgrund psychischer Erkrankungen entstehen, belaufen sich in Deutschland auf rund 44,4 Milliarden Euro im Jahr."

  • "Die Dauer von Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen lag 2020 durchschnittlich bei 48 Tagen und damit bei durchschnittlich 5 Tagen mehr als in 2019."

  • "Psychische Erkrankungen sind heute mit knapp 38 % auch der häufigste Grund für Frühberentungen ."

  • "Die Gesamtkosten aufgrund psychischer Erkrankungen inklusive direkter Kosten für die medizinische Versorgung und Sozialleistungen sowie indirekter Kosten, z. B. durch Produktivitätseinbußen, werden für Deutschland auf rund 147 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Das entspricht einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,8 %."



Meine Sekundärquellen:

² Quelle : Bundesministerium für Gesundheit

³ Quelle : DGPPN

Comments


Über Julia

signal-2023-04-13-164040_002.jpeg

Ich bin Psychologin (B.Sc.) und biete schamanisch- psychologische Online Beratung auf deutsch und englisch an. Meinen Podcast „Inspiration to heal“ findest du auf allen Podcast Plattformen.

bottom of page